LIEDER DES 20. JH. AUS GUATEMALA – KARIN RADEMANN

Konzert LIEDER DES 20. JH. AUS GUATEMALA – KARIN RADEMANN

Karin Rademann ist eine herausragende guatemaltekische Sopranistin, die am 6. Oktober ein Konzert im Instituto Cervantes Wien geben wird. Während sie auch durch ihr Mitwirken bei wichtigen Opernproduktionen bekannt ist, liegt ihr Hauptaugenmerk auf barocker sowie zeitgenössischer Musik. So wird auch an diesem Abend eine Auswahl von guatemaltekischen Liedern des 20. Jahrhunderts zu hören sein, welche die Sängerin in den letzten 15 Jahren gesammelt hat. Den Beginn des Konzerts machen drei impressionistische Stücke der Maestra Georgette Contoux de Castillo sowie ein Werk über ein bekanntes Gedicht José Bates Montúfars, welches von Manuel Martínez Sobral vertont wurde. Außerdem sind ein Ave Maria sowie weitere Kompositionen dieser Epoche zu hören, welche zu den feinen Volksballaden der Mitte des 20. Jahrhunderts gezählt werden können, darunter auch ein Kinderlied. Die Stücke des Maestros Joaquín Orellana haben ihren Ursprung im bewaffneten Konflikt und wurden auf Wunsch der Sängerin von Orellana für Klavier und Sopran adaptiert – eine Version, die man sich nicht entgehen lassen sollte!
Karin Rademann wird von der in Tokio geborenen und in Österreich lebenden Pianistin Asako Hosoki am Klavier begleitet.

Instituto Cervantes, Schwarzenbergplatz 2, 1010 Wien
Festsaal, 2. Stock
Freier Eintritt
19.00 Uhr

http://vienna.cervantes.es

  • Adresse: Schwarzenbergplatz 2, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *