Liedertafel: Es ist wieder aufgetischt!

In Harmonie und Eintracht liegt des Gesanges Macht. Diesen Wahlspruch singen die Mannen der "Ottakringer Liedertafel“ am Beginn jeder Probe. Einig sind die 25 durchschnittlich über 60-Jährigen, wenn es um den Erhalt ihrer langen Tradition geht: Die "Liedertafel“ besteht seit 153 Jahren. Das Problem ist: "Wenn keine Jungen nachkommen, kann man sich ausrechnen, wie lange der Chor noch bestehen kann. Da nützen auch die wenigen jungen Sänger – 30, 35 und 38 Jahre?– nichts“, sagt Herbert Hawlik, der stellvertretende Obmann der "Liedertafel“.

Singende Bäcker hoffen auf Zukunft

Hawlik ist auch der Obmann des Sängerbundes der Bäcker Wiens, mit dem die "Liedertafel“ – ob der wenigen Mitglieder – eng zusammenarbeitet. Der Bäckerchor ist einer der drei noch bestehenden Gewerbechöre Wiens – neben dem der Fleischer und dem der Tischler.
Die "Liedertafel“ will trotz der schwierigen Situation nicht aufgeben. Ihr Repertoire, das Interpretationen von Schubert bis Frank Sinatra beinhaltet, präsentiert sie das nächste Mal im November (siehe Kasten rechts).

  • Obmann "Liedertafel“: Kurt Seelinger, Tel.: 0664/200 04 99

Die nächsten Termine

Am 6. 11. findet eine Messe des Sängerbundes der Bäcker ab 19 Uhr statt (Pfarre "Maria Treu“, Piaristengasse 45, 1080). Das Jahreskonzert der "Liedertafel“ ist am 13. 11. um 16 Uhr in der Pfarre Alt-Ottakring. Eintritt: 12 Euro.

  • Tel.: 0664/200 04 99
  • Adresse: Alt-Ottakring, 1160 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *