Lift-Streit in der City

U-Bahnstation Stephansplatz

220.000 Menschen benützen täglich die U-Bahn-Station Stephansplatz. Insgesamt gibt es dort vier Aufzüge, doch nur einer befördert die Fahrgäste bis an die Oberfläche. Das führt zu langen Warteschlangen vor dem kleinen Aufzug und sorgt vor allem unter Rollstuhlfahrern und Eltern mit Kinderwägen für Ärger, die darauf angewiesen sind. Seit Jahren wird ein zweiter Lift gefordert, die im Herbst beginnende Sanierung des Stephansplatzes wäre eine gute Gelegenheit dafür. Doch die Wiener Linien winken ab, der Bedarf sei nicht gegeben. Bezirk und Zivilgesellschaft veranstalteten Protestaktionen und hoffen nun auf Unterstützung seitens der Stadtregierung.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.