Matzleinsdorf: Ab jetzt fährt kein Zug mehr daran vorbei!

Lange Zeit war der Matzleinsdorfer Platz die einzige (!) der zehn Schnellbahnstationen der Wiener Stammstrecke zwischen Floridsdorf und Meidling, bei der nicht alle Regionalzüge Halt gemacht haben. Ein Umstand, der Kurt Wimmer ein großer Dorn im Auge war. Darum kämpfte der Bezirkschef von Margareten so lange um das „Haltesignal", bis seine Forderung in die Tat umgesetzt wurde.
Mit der Umstellung der ÖBB-Fahrpläne war es endlich so weit. Die Regionalzüge fahren ab sofort durch den Bahnhof Matzleinsdorfer Platz nicht mehr durch. „Das war auch schon dringend notwendig", erklärt Wimmer. „Wenn in einem Dorf wie St. Pölten jeder Intercity-Zug stehen bleibt, dann kann es nicht sein, dass die Nahverkehrszüge durch Matzleinsdorf durchbrausen."

Nächste Forderung: Barrierefreiheit

Allerdings ist für Wimmer die „Causa Matzleinsdorfer Platz" noch nicht abgehakt. „Leider haben es die ÖBB bis dato immer noch nicht geschafft, den Zugang zum Bahnsteig barrierefrei zu gestalten", fordert der Bezirksvorsteher die Bundesbahnen auf, weitere Aktivitäten zu setzen. Und verweist auf das „Positivbeispiel" der Wiener Linien. „Auch bei einigen ihrer Stationen war es für gehbehinderte Menschen oder Eltern mit Kinderwägen lange Zeit nicht möglich, zu den Stationen zu gelangen." Die Wiener Linien hätten allerdings schnell auf die Aufforderung, barrierefreie Zugänge zu ermöglichen, reagiert. „Und genau das erwarte ich auch von den ÖBB. Ich werde so lange nicht locker lassen, bis dies auch für den Matzleinsdorfer Platz gilt."

  • Adresse: Matzleinsdorfer Platz 1, 1050 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *