Matzleinsdorf: Neuer Aufzug schon in Bau

Im Zuge der am 21. Juni begonnenen Bauarbeiten in der Station Matzleinsdorfer Platz wird die Stiege verschmälert, um für einen neuen Lift Raum zu schaffen. Auch die Rolltreppe wird generalsaniert, diese ist ab 7. Juli bis zum Ende der Bauarbeiten am 1. Dezember gesperrt.
"Damit setzen wir einen weiteren Meilenstein für Barriere­freiheit und Komfort im Interesse der Bahnreisenden“, so Andreas Matthä, Vorstandssprecher der ÖBB-Infrastruktur AG. "Die barrierefreie Zugänglichkeit von stark frequentierten Verkehrsstationen ist der ÖBB-Infrastruktur AG ein wichtiges Anliegen, in das wir weiter investieren werden“, so Matthä.

Kooperation mit den Fahrgästen

Auch Bezirksvorsteher Wimmer, der sich seit Jahren für den barrierefreien Zugang einsetzte, zeigte sich erfreut. Seit 1999 arbeiten die ÖBB intensiv mit Experten der Behindertenverbände zusammen. Die verwendeten Produkte wie etwa die Steine des Blindenleitsystems wurden gemeinsam entwickelt. Ebenso war es selbstverständlich, dass bei der Beschaffung neuer Rollstuhl-Hebelifte für Bahnsteige die Vertreter der Verbände in der Vergabe-Jury saßen. Die Zusammenarbeit hat sich bewährt und führte zu zahlreichen umgesetzten Projekten.

Der Umbau im Detail

Zugang. Die Bahnsteige der barrierefrei gestalteten Stationen sind 55 Zentimeter hoch und ermöglichen ­damit einen ­niveaugleichen Einstieg in moderne Nieder­flurtrieb­wagen.

  • Adresse: Matzleinsdorfer Platz, 1050 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *