Medizinischer Ratgeber zum Weltgesundheitstag

Die Expertinnen und Experten der MedUni Wien präsentieren am 7. April, dem Weltgesundheitstag, von 15 bis 19 Uhr einen medizinischen Ratgeber. Allen voran die Wissenschafterin des Jahres 2016, Alexandra Kautzky-Willer, mit ihrem Buch zum Thema „Diabetes“ . und Allergie, Bluthochdruck, Diabetes und Impfen – diese vier medizinischen Themenbereiche stehen am offiziellen WHO-Weltgesundheitstag im Mittelpunkt des Aktions-Nachmittags bei Thalia in der Mariahilferstraße 99 (1060 Wien).

Die Autoren der Medizinischen Universität Wien präsentieren dabei im Stundentakt kurz ihren jeweiligen Gesundheitsratgeber der Reihe „Gesundheit.Wissen.“ und stehen den interessierten BesucherInnen anschließend für Fragen und Diskussion zur Verfügung. Der Eintritt ist kostenlos. Alle Ratgeber richten sich an Laien und Betroffene und vermitteln in verständlicher Form das exzellente Know-how einer der anerkanntesten medizinischen Forschungseinrichtungen Europas. Die Bücher sind leicht verständlich geschrieben und auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft. Den Auftakt machen am Freitag Uwe E. Berger und Katharina Bastl vom österreichischen Pollenwarndienst der MedUni Wien („Pollen und Allergie“), gefolgt von Thomas Dorner vom Zentrum für Public Health der MedUni Wien („Bluthochdruck“), Diabetes- und Gender-Medicine-Expertin Alexandra Kautzky Willer („Diabetes“) und Ursula Wiedermann-Schmidt, Immunologin und Impf-Expertin an der MedUni Wien („Impfen“).

Das Programm des Weltgesundheitstags bei Thalia (Mariahilferstraße 99, 1060 Wien, 1. Stock) in Kooperation mit MedUni Wien und MANZ-Verlag am Freitag, 7. April:
15.00 Uhr: Uwe E. Berger und Katharina Bastl vom Pollenwarndienst der MedUni Wien/„Pollen und Allergie – Pollenallergie erkennen und lindern“.
16.00 Uhr: Thomas Dorner vom Zentrum für Public Health der MedUni Wien/„Bluthochdruck – Erkennen, behandeln und vorbeugen“.
17.00 Uhr: Alexandra Kautzky-Willer von der Universitätsklinik für Innere Medizin III der MedUni Wien/„Diabetes – Vorsorgen, rechtzeitig erkennen und richtig behandeln“.
18.00 Uhr: Ursula Wiedermann-Schmidt, Leiterin des Instituts für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin der MedUni Wien/„Impfen – Wann. Wogegen. Warum.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.