Meidling drückt aufs Tempo

Die Meidlinger Bezirksvertretung und auch der Gemeinderat haben der von den Anrainern gewünschten Rückwidmung der Marillenalm bereits zugestimmt. Der Ball liegt jetzt bei Planungsstadträtin Maria Vassilakou. Bezirksvorsteherin Gabi Votava (SPÖ): "Bisher gibt es keine Fortschritte. Schon seit Juni warten die Anrainer darauf, dass sich etwas tut. Daher haben wir in der letzten Bezirksvertretungssitzung Stadträtin Maria Vassilakou ersucht, für die Beschleunigung des Widmungsverfahrens zu sorgen, damit die Marillenalm endlich wieder ein Parkschutzgebiet wird." Das Büro der angesprochenen grünen Vizebürgermeisterin verweist darauf, dass in der zuständigen Magistratsabteilung das Verfahren in Vorbereitung sei, allerdings noch nicht feststehe, wann die Rückwidmung der Marillenalm tatsächlich stattfinden könne. Bauaktivitäten müssen die Anrainer aber selbstverständlich keine befürchten. Die Marillenalm bleibt ein Grünraum.  

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *