Meidling investiert 22 Mio. in den Bezirk

Das Hauptaugenmerk des Budgetentwurfs liegt auf der fortschreitenden Sanierung der Meidlinger Hauptstraße und auf dem Schulsanierungspaket.

Im Bezirks-Voranschlag sind Ausgaben von an die 22 Millionen Euro für das heurige Jahr vorge­sehen. Dabei stellt die Sanierung der beliebten Meidlinger Hauptstraße einen der größten Ausgabenposten dar. So wird bereits im Frühjahr die Sanierung fortgeführt und die Arbeiten werden im dritten Bauabschnitt zwischen der Sechtergasse und der Pohlgasse erfolgen. Die ­Neugestaltung der Fußgängerzone umfasst wiederum die Erneuerung der Beleuchtung inklusive LED-Leuchten, eine neue Straßenober­fläche mit Granitsteinplatten, die Pflanzung von Platanen-­Dächern und die Errichtung eines Wassertisches sowie eines Trinkbrunnens.

Zweiter Schwerpunkt

Der zweite große „Budgetbrocken“ ist erneut dem Schul­sanierungspaket und damit den Meidlinger Pflichtschulen ­gewidmet. Die NMS in der ­Hermann-Broch-Gasse 2 wird fertiggestellt. Im Bereich der Kindergärten steht die Generalsanierung des Standortes Hetzendorfer Straße 57 auf dem Plan. Die General­sanierungskosten betragen rund 3,2 Mio. Euro. Die Baurate für dieses Jahr wurde mit 900.000 Euro veranschlagt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.