Mit dem Zug zum Allianz-Stadion

Aufgrund der U4-Sperre hat die ÖBB Sonderzüge und zusätzliche Schnellbahnen für Rapid- und Fußballfans an Spieltagen bereitgestellt. Alle Abfahrts- und Ankunftszeiten werden wenige Tage vor dem Spieltag festgelegt und für Fahrgäste im Internet zu sehen sein. In allen Zügen gelten die üblichen Tarife der ÖBB und des Verkehrsverbundes Ost-Region (VOR).

Züge aus nah und fern

Fans aus Niederösterreich können Schnellzüge aus Amstetten nach Wien und wieder zurück nutzen, um in 75 Minuten zu der neuen Heimstätte der grün-weißen zu gelangen. Diese Züge halten auch in Ybbs, Pöchlarn, Melk, Sankt Pölten und Tullnerfeld. In Wien wohnende Fans heben mehrere Möglichkeiten, um zum Stadion zu fahren: Über den Westbahnhof fahren zusätzliche Schnellbahnen nach Hütteldorf,  die Vororte-Linie S45  ist wie gewohnt benutzbar und die Straßenbahnlinien 49 und 52 werden verstärkt frequentiert, von denen man bequem in eine U-Bahn umsteigen kann. Dazu hält der 49er an der neuen Station ,,Deutschordensraße” direkt vorm Stadion. Allgemein empfehlen die Wiener Linien und die ÖBB, mehr Zeit für An- und Abreise einzuplanen.

Alle Abfahrtszeiten und nähere Informationen sind auf oebb.at, in der ÖBB-Fahrplanauskunft SCOTTY oder telefonisch beim Kundenservice unter 051717 zu finden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.