Mit gut geschützter Haut Wind und Wetter trotzen

Draußen windig-kalt, drinnen heiß und trocken. Das ständige Auf und Ab an Temperatur und Luftfeuchtigkeit, dem wir in der kalten Jahreszeit ausgesetzt sind, macht unsere Haut trocken, rau und juckend-spröde. Speziell die Gesichtshaut unserer Kleinen leidet unter den derzeit widrigen Wetterverhältnissen. So ist etwa Babyhaut bis zu fünf Mal dünner als die eines Erwachsenen. Sie hat eine noch unterentwickelte Talg- und Schweißdrüsenproduktion und neigt daher besonders rasch zu Austrocknung, Erfrierung, Rötung und unangenehmen Reizungen.

Kein Winterstress für sensible Kinderhaut

Eine neue, optimierte Rezeptur nimmt nun speziell auf die besonderen Bedürfnisse von Kinderhaut Bedacht: Die Wind & Wettercreme des deutschen Kinderhaut-Spezialisten Paedi Protect AG schützt und pflegt nicht nur sicher bei widrigem Wetter, sondern ist auch die derzeit einzige Creme dieser Art mit nachgewiesenem Lichtschutzfaktor 15 auf dem Markt. Damit bietet sie zusätzlich gefährlichen UV-Strahlen, die auch im Winter präsent sind, die Stirn.

Hautschäden beim Skisport vorbeugen

Auch alpine Regionen sind sehr gefährlich: Dort besteht sogar ein Zweifach-Risiko für die sensible Haut von Kindern und Erwachsenen. Zum einen reflektiert Schnee bis zu 90 Prozent der Sonnenstrahlen und fördert damit – auch bei bedecktem Himmel – Sonnenbrand, vorzeitige Hautalterung und Folgeschäden wie Hautkrebs. Zum anderen trocknet die Eiseskälte im Gebirge, verstärkt durch den Fahrtwind beim Skisport, die Haut extrem aus und kann Erfrierungssymptome hervorrufen. Für diesen Fall gibt es die Alpinsonnencreme mit Schutzfaktor 50+ als Intensivsonnen- und Kälteschutz.

Wir verlosen je 5 Exemplare der Wind & Wettercreme und Alpinsonnencreme inkl. Pinguin-Plüschtier Pauli!

E-Mail-Adresse

Erhältlich ist die Creme in Österreich bei DM, BIPA und Müller sowie online bei meindm.at und bei ppcreme.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.