Stefan Diesner

Mit U-Bahn, Bim und Co. täglich fünf Mal um die Welt

Mit insgesamt 76,6 Millionen zurückgelegten Kilometern fuhren die Wiener Öffis im vergangenen Jahr einen neuen Rekord ein. Das entspricht einem Kilometerplus von rund 600.000 Kilometern gegenüber 2014. Täglich fuhren Wien´s Straßenbahnen, U-Bahnen und Autobusse etwa 210.000 Kilometer und umkreisten damit fünf Mal die Erde.

Rekordhalter in puncto innerstädtisch zurückgelegter Fahrtstrecken waren dabei die Wiener Autobusse mit rund 39 Millionen Kilometern, gefolgt von den Straßenbahnen mit mehr als 23 Millionen Kilometern. Weitaus weniger fuhren die Wiener U-Bahnen mit knapp 15 Millionen Kilometern ein. Spitzenreiter unter den U-Bahnlinien waren die Züge der Linie U6, die täglich eine Strecke von 9.700 Kilometern fuhren – so viel wie die Luftlinie Wien-Singapur.

Spätestens im nächsten Jahr erwarten die Wiener Linien einen neuen Rekord an „eingefahrenen“ Kilometern. Denn ab Herbst 2017 fährt die U-Bahnlinie 1 bis nach Oberlaa, danach werden die Linien U2 und U5 ausgebaut.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *