Monika Herschberger ist viele

In ihren Bildern vereint sie drei
Themen, zwei Techniken und einen ironischen Blick auf sich selbst. "Ich
und die Welt", "Mutter" und "Im Rhythmus der Farbe" sind die Serientitel ihrer
Zeichnungen und Acrylbilder. Die Arbeiten sind Ausdruck eines ereignis- und
schaffensreichen vergangenen Jahres der Künstlerin.

Bei "Mutter" setzt sich Herschberger nach einem persönlichen Verlust mit dem Ideal der harmonischen Mutter-Kind-Beziehung auseinander. Entstanden sind dabei kraftvolle, verstörende Momentaufnahmen.

Das
Prinzip der Spontaneität ist der Dreh- und Angelpunkt des Zyklus "Ich und die
Welt". Ähnlich einem Tagebuch entstanden ironische Selbstporträts und
Momentaufnahmen zu persönlichen sowie gesellschaftsrelevanten aktuellen Themen.

Einen
anderen Weg beschreitet Herschberger in ihren expressiven Acrylbildern "Im Rhythmus der Farben", welche
durch starke Akzente, sowie durch von Rinnspuren durchzogene Farbflächen
gekennzeichnet sind.

WAS: Ausstellung "Ich bin viele" – Monika
Herschberger präsentiert neue Arbeiten
WANN: 27.
April bis 21. Mai 2010
WO: Galerie
Club Alpha, 1., Stubenbastei 12/14

Vernissage:
Dienstag, 27. April 2010, 19 Uhr

  • Adresse: Stubenbastei 12/14, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *