Multi-Pack-Lösung für Gstätten

Als Schandfleck und gesundheitsgefährdend bezeichneten mehrere Leser das Grundstück Thaliastraße 154a in E-Mails an die WIENER BEZIRKSBLATT-Redaktion. Ende 2008 darauf angesprochen, wusste Bezirksvorsteher Franz Prokop längst Bescheid. Und er war auch bereits mit einer Lösung für das verwahrlos­te Grundstück (Stichwort: Ratten!) beschäftigt. Was sich nicht immer so einfach gestaltete. Endlos scheinende Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern und Interessenten prägten das letzte Jahr. „Als die ÖVP im Sommer zum großen Ideenwettbewerb für die Gstätten aufgerufen hat, waren wir längst am Verhandeln", berichtet Prokop, der sich damals weitgehend aus den Diskussionen heraus­gehalten hat. Wohl wissend, dass an einer Lösung gearbeitet wird. Jetzt aber ist das Einvernehmen mit den zuständigen Magis­tratsstellen hergestellt und eine positive Stellungnahme angekündigt.

„REWE wird hier eine BILLA-Filiale errichten", lautet die positive Nachricht für die Anrainer. Wie in Ottakring so üblich, wird auch gleich in einem Aufwasch die unmittelbare Umgebung mitumgestaltet – ein Multi-Pack sozusagen. „Der Vorplatz der evangelischen Kirche soll für alle geöffnet werden. Das Wartehäuschen möchten wir in die Liegenschaft reinrücken – damit schaffen wir die Möglichkeit, den Gehsteig besser zu nutzen."

  • Adresse: Thaliastraße 154a, 1160 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *