Mundl-Bua hilft Kids in Deutsch weiter

Du lernst mit mir!“ Noch bevor Klaus Rott den Mantel ausziehen kann, wird er von einem seiner Schützlinge in den Räumlichkeiten von Juvivo zu dessen Tisch gezerrt. Zweimal in der Woche bietet der Verein in der Schulz-Straßnitzki-Gasse Deutschlernhilfe an. Knapp zehn Kinder kommen jedesmal hierher, um mit ihren Mentoren Hausaufgaben zu machen, zu lernen und dabei ihr Deutsch zu verbessern.

Jede Woche für die Kinder im Einsatz

„Ich habe immer vorgehabt, mich ehrenamtlich zu betätigen, wenn es im Beruf einmal ruhiger wird“, erzählt Rott. Seit Herbst 2009 ist er bei Juvivo mit dabei. „Ich bin einmal in der Woche hier und freue mich jedesmal darauf.“ Seine „Stammkinder“ überfallen ihn schon bei der Tür, das Lernen macht mit Rott sichtlich Spaß. „Meine Methode kommt an.“

Der ehemalige „Karli“ ist von dem Konzept, das Juvivo bereits seit acht Jahren am Alser­grund anbietet, überzeugt. Auch wenn manchmal das Gefühl bleibt, den Kindern mit Migrationshintergrund zu wenig helfen zu können: „Es ist nur ein kleiner, aber wichtiger Schritt, um ihnen die Schullaufbahn zu erleichtern. Vielleicht wird ja einmal mehr daraus“, meint Rott und verrät noch nicht, ob er sich in Zukunft noch stärker bei Juvivo engagieren will. Den Schülern jedenfalls sind Karli Sackbauer oder Promistatus egal, Hauptsache Klaus ist für sie da.

Klaus Rott ist mit seinem nunmehr zweiten „Karli“-Soloprogramm ebenso erfolgreich wie mit seiner „Karli“-Kolumne im VORmagazin. Im Theater-center-Forum (Porzellangasse 50) ist er noch bis 12. 5. in „Pumperlg’sund?“ zu sehen. Info: www.karlisackbauer.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *