Nächster Halt: Warschau

Die Warschauer U-Bahn GmbH hat ein Konsortium aus Siemens und dem polnischen Hersteller Newag mit der Lieferung von 35 sechsteiligen Metro-Zügen im Wert von 272 Millionen Euro beauftragt. Die Züge, die für den Einsatz im Netz der Warschauer Metro vorgesehen sind, sollen ab Herbst 2012 geliefert werden.

"Der aktuelle Auftrag umfasst die Lieferung, die Inbetriebnahme, die Tests und die Zulassung der Fahrzeuge. Die ersten zehn Garnituren werden komplett im Siemens-Mobility-Werk Wien Simmering gefertigt", betont Mobility-Chef Arnulf Wolfram. Lediglich die Endmontage erfolgt im polnischen Nowy Sacz. Das bedeutet, dass ein überwiegender Teil der Wertschöpfung für dieses Projekt in Öster­reich erbracht wird. Das Metrosystem "Inspiro" verbraucht durch konsequenten Einsatz von Leichtbautechnologie und durch moderne Antriebstechnik deutlich weniger Energie als vergleichbare Fahrzeuge. Die Recycling-Quote der verwendeten Materialien beträgt sogar über 95 Prozent.

  • Adresse: Leberstraße 34, 1110 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *