Nam Nam

Jatinder Kumar ist Besitzer des modernen indischen Restaurants "Nam Nam“ in der Webgasse 3. Das einzigartige Design und die nuancenreiche Küche machen das Lokal zu etwas Besonderem.

Schon der Name des Restaurants lädt Feinschmecker zu guter Speis und feinem Trank ein, denn "Nam Nam“ ist eine indische Begrüßungsformel. "Ich habe schon in allen möglichen Restaurants als Koch gearbeitet, habe mir dadurch Inspirationen aus anderen Küchen geholt und dann auf den richtigen Zeitpunkt gewartet, um mein ­eigenes Lokal zu eröffnen. Ich wollte immer schon meine Qualitäten zeigen und anders sein als die anderen Inder in Wien. Es ist ein tolles Gefühl und es macht mir große Freude, ein eigenes Lokal zu führen“, erzählt der 33-jährige Familienvater Jatinder Kumar.

"Nam Nam“ wurde im Juni 2010 eröffnet und zeichnet sich durch seine moderne indische Küche, das gute Weinangebot und sein ­kreatives und alternatives Design aus. Die Wände im Restaurant wurden vom Karikaturisten Tex Rubinowitz bemalt, was für eine gute Stimmung sorgt. "Nam Nam“ ist ein Nichtraucherlokal und hat ­einen schönen Innenhof. Jatinder Kumar  zog am 1. April 2001 nach Wien, er stammt aus Indien und bringt dadurch "einen Hauch von Indien nach Mariahilf“, wie er betont.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.