NARZISSENKÖNIGIN

Bad Aussee, 09. Mai 2011. – Auf der Stiege vor dem Jugend- und Familien-
gästehaus in Bad Aussee sitzt eine attraktive Brünette. Sie blickt auf ihren „Schwindelzettel" und murmelt vor sich hin. Eine nervöse, blonde Dame betritt den „Aufenthaltsraum" und zupft ihr Dirndlkleid zurecht. Drüben in der Ecke stehen
zwei Damen. Ganz aufgeregt sprechen sie vom Casting. Schöne junge Frauen, ausdrucksstarke Gesichter und glänzende Augen so weit das Auge reicht – es ist Casting-Zeit in Bad Aussee.

Vorstellen, filmen, fotografieren
40 Österreicherinnen stellten sich vergangenen Samstag dem Casting zur Narzissenköniginnen-Wahl. Drei Stationen gab es zu bewältigen. Zu Beginn stand
eine Vorstellrunde am Programm. Die jungen Damen mussten verschiedene Fragen beantworten. Danach wurde ein Film gedreht. Zum Schluss posierten die Anwärterinnen für Fotos.
20 schafften es in die nächste Runde. Bereits am Freitag kamen die Kandidatinnen
zum Narzissen-Clubbing ins Salzhaus. Gäste und Jurymitglieder hatten hier Gelegenheit, die jungen Damen privat und in entspannter Atmosphäre kennenzulernen.

20 Mädchen, ein Traum
Müde aber glücklich zeigten sich die Kandidatinnen. „Als Ausseerin habe ich immer beim Narzissenpflücken und -stecken geholfen und mir dabei gedacht, es wäre ein Traum, einmal Narzissenhoheit zu sein", erklärt Teresa Gerola (20). Die Rezeptionistin will nun diesen Traum leben. Angelika Leitner (23) aus Koppl bei Salzburg freut sich, die erste Hürde geschafft zu haben. „Als Narzissen-Hoheit gebe ich mein Bestes um das Ausseerland perfekt zu repräsentieren", betont die Vertragsbedienstete. „Das Narzissenfest ist spannend. Alle, vom Kleinkind bis zum Erwachsenen helfen mit, dass dieses Fest ein voller Erfolg wird", weiß Andrea Gruber (25). Die Traunkirchnerin aus Oberösterreich arbeitet seit gut einem halben Jahr in Bad Aussee und wurde hier sehr herzlich aufgenommen. Mit der Teilnahme zur Wahl der Narzissen-Hoheit will sich die Diätologin für diese Unterstützung bedanken und revanchieren.

Wie geht's weiter?
Nun ist das Publikum an der Reihe. Jeder kann seine Favoritin online wählen. Nach dem Online-Voting stehen zehn Finalistinnen fest. Bei der Wahl zur Narzissenkönigin am 2. Juni wählt das Publikum im Kur- und Congresshaus die Narzissenkönigin und ihre beiden Prinzessinnen. Wer jetzt für seine Favoritin stimmen möchte, findet nähere Informationen unter www.narzissenfest.at.

Das Narzissenfest findet heuer zum 52. Mal in der Region Ausseerland-Salzkammergut statt. Veranstalter ist der Narzissenfestverein im Ausseerland. Der Verein wurde im Jahr 1983 zur Heimat- und Denkmalpflege im Ausseerland gegründet. Seit 2009 ist Ing. Christian Seiringer Obmann des Vereins. Er und sämtliche Vereinsfunktionärinnen und -funktionäre üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. 3.000 Helfer aus der Region engagieren sich alljährlich für den Erfolg des Festes. Durchschnittlich wird die Veranstaltung alljährlich von ca. 25.000 Gästen besucht. Die Wertschöpfung für die Region Ausseerland-Salzkammergut liegt im Durchschnitt bei ca. 1.500.000,- Euro.

Mehr Informationen unter: www.narzissenfest.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *