Neue Bim für Transdanubien

Comeback fu?r den 25er: die Straßenbahnlinie wird ab 22. Dezember von Floridsdorf u?ber Kagran, Erzherzog-Karl-Straße und Donauspital bis zu Oberdorf- straße in Aspern gefu?hrt. Eine Bim mit der Nummer 25 ist in Transdanubien allerdings nicht ganz neu. Eine solche gab es schon vor mehr als hundert Jahren. Zuletzt hatte sie Floridsdorf und Donaustadt verbunden, war aber 2006 wegen der Verla?ngerung der U- Bahn-Linie U1 bis Leopoldau eingestellt worden. Nun kommt der 25er wieder: Schon einen Tag vor der regula?ren Inbetriebnahme wird Vizebu?rgermeisterin Renate Brauner die offizielle Ero?ffnung vornehmen, und die ersten Interessierten ko?nnen dann schon in „Schnupperzu?gen“ die Strecke begutachten. „Die Anrainer dürfen sich nun jedenfalls u?ber eine deutlich verbesserte o?ffentliche Verkehrs-Infrastruktur freuen“, fu?hrt der Floridsdorfer SPO?- Klubvorsitzende Georg Papai aus. „Diese neue Straßenbahn ist ein Meilenstein im o?ffentlichen Verkehrsnetz. Durch gemeinsame Anstrengungen der Floridsdorfer Bezirkspolitiker konnte der Start der Linie von 2014 auf Ende 2012 vorgezogen werden.“ Von der Endstation Floridsdorf wird die neue Linie 25 u?ber die Schloßhofer Straße und die Donaufelder Straße gefu?hrt. Auf diesem Abschnitt mit dem ho?chsten Fahrgastaufkommen benutzt sie die bestehende Trasse gemeinsam mit der Linie 26.

  • Adresse: Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *