Neue Direktorin für Freie Bühne Wieden

Neun Jahre war Gerald Szyszkowitz Direktor der Freien Bühne Wieden in der Wiedner Hauptstraße 60b.
Nach Topsy Küppers (ebenfalls neun Jahre Intendantin) und Gerald Szyszkowitz folgt nun die Ära Ehrenstein
an der Wiener Theaterinstitution. Das bis jetzt als Uraufführungsbühne etablierte Theater wird unter der Leitung von Michaela Ehrenstein in Zukunft neben Altbewährtem auch einiges Neues bieten. "Der musikalische Anteil an den Produktionen soll merklich erhöht werden, literarisch-musikalische Abende werden eingeführt und Kammermusicals sollen Einzug halten – ein spannendes Genre, das sicher viele begeistert“, erzählt Ehrenstein von ihren Plänen.

Eine Direktorin als Schauspielerin

Darüber hinaus werden gelegentlich Regisseure von "außen“ geholt. Nicht zuletzt auch deshalb, weil Ehrenstein selbst immer wieder auf der Bühne stehen wird. "Ich stehe gerne auf der Bühne und werde auch als Schauspielerin weiterhin mein Bestes geben“, so Ehrenstein. Die offizielle Übergabe erfolgte nach der Uraufführung von Gerald Szyszkowitz’ Stück "Tolstoi und Valerie“. An diesem Abend schlüpfte der Autor und Noch-Direktor höchstpersönlich in die Theaterrolle des Verwalters Gennadi – sehr zur Freude des Premierenpublikums. Mit diesem Überraschungsakt und einem – an die Premiere angeschlossenen – Sonderprogramm mit künstlerischen Wegbegleitern verabschiedete sich Szyszkowitz.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *