Neue Parkgarage, neues Grün

Als Experten waren Her­bert Buchner von der MA 21B (Stadtteil­planung) und Werner Böhm vom Grundeigentümer Breiteneder („Park Living“) eingeladen. Böhm erklärte, dass im Bereich Invalidenhauspark die Revi­talisierung von Dachgeschoßwohnun­gen in sechs denkmalgeschützten Häusern, der Neubau eines Wohnhauses und die Errichtung einer Park­garage vorgesehen seien.

„Nicht zu wenig Garagenplätze?“

„Geht man davon aus, dass jede Familie im Schnitt zwei Autos hat, dann sind das bei 103 Dachgeschoßwohnungen und dem Neubau rund 170 Stellplätze, für die es Bedarf gibt“, so Böhm. „Da es schon jetzt große Parkplatznot gibt, bleibt uns gar nichts anderes übrig, als auf Privatgrund eine Garage mit bis zu 210 Plätzen zu bauen.“
Frage eines Anrainers: „Wie sieht es mit den Mietkosten aus? Und bekommen die ­Anrainer fix ihre Plätze?“
Böhm: „Wir werden 75 bis 77 Euro pro Platz und Monat verlangen. Und für die Anrainer werden etwa 30 bis
50 Plätze vorhanden sein, wenn alle Neumieter Plätze bean­spruchen.“ BV-Vize Feistritzer dazu: „Wir garantieren, dass keine Kurzparker in die Garage kommen, also keine Schönbrunn-Besucher. Sie ist nur für Anrainer da.“
Frage: „Wie steht’s mit dem  Park? Werden Pflanzen und Bäume wiederhergestellt?“
Böhm: „Derzeit ist der Park eine Gstätten. In Zukunft soll das Areal schöner werden – daran haben auch die neuen Mieter Interesse. Außerdem besteht die Möglichkeit, beim Neubau einen neuen Spielplatz zu errichten.“
Frage: „Wo kommen Ein- und Ausfahrt der Garage hin?“
Böhm: „Beides ist in der Stran­zen­berggasse geplant.“
Einspruch einer Anrainerin: „Da droht ein Chaos! Warum kommt denn keine Ampel?“
Böhm: „Im vorliegenden Ver­kehrskonzept ist keine Ampel vorgesehen.“
Feistritzer: „Ob eine Ampel notwendig ist oder nicht, ­werden wir noch prüfen.“
Frage: „Wie geht es weiter? Wer beschließt das Projekt?“
Herbert Buchner: „Wir haben das Ansuchen der Firma Breiteneder untersucht und keine Einwände. Wir übermitteln diesen Vorschlag an den Gemein­derat, der das Projekt schließlich beschließt oder ablehnt.“

  • Adresse: Hofwiesengasse 48, 1130 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *