Neue Ride-Sharing-Plattform „Taxify“ in Wien

Seit letzten Donnerstag können sich die Wiener auf ein neues Mobilitätsangebot freuen: Die Fahrtvermittlungsplattform Taxify startete in der Bundeshauptstadt. Neben einem höheren Verdienst für die Fahrer – Taxify verlangt nur 15 Prozent Provision und somit rund die Hälfte von anderen Anbietern wie Uber– verspricht das in Estland gegründete Unternehmen auch günstigere Fahrpreise für die User. Wer das neue Service bis Ende Oktober 2017 nützt, kann sich über besonders günstige Fahrten durch die Donaumetropole freuen: Zum Kennenlernen gibt es 50 Prozent Willkommens-Rabatt auf alle Fahrten. Die Fahrten werden einfach über die Taxify-App am Smartphone, die im Apple App Store und Google Play Store verfügbar ist, vermittelt. Bezahlt wird direkt über die App mittels Kreditkarte. In Kürze wird auch Barzahlung in mit Registrierkasse ausgestatteten Mietwägen möglich sein.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.