Neue Trends kommen von der Taborstraße

Alle sind von den vielseitigen Modekreationen von Junikind begeistert 

Jedes Stück der Kollektion von Junikind stammt von der Idee bis zum fertigen Kleid aus der Hand der 28-jährigen Modedesignerin Rebecca Bilger. In ihrer Werkstatt in der Taborstraße entwirft sie die Stoffe, zeichnet die Schnitte und näht auch selbst. "Diese Arbeit macht man sich nicht, um reich zu werden, sondern aus Leidenschaft."

hr Engagement zahlt sich aus, denn die vielseitige Mode von Junikind begeistert Frauen zwischen 14 und 71 Jahren. Besonderen Wert legt Rebecca auf die gute Qualität der Stoffe und einfache Schnitte. "Meine Mode kann man dem Anlass entsprechend tragen. Für die Arbeit zieht man eben eine Bluse zum Kleid an, abends zum Fortgehen macht man aus dem Kleid dann einen kurzen Rock“, erklärt sie. Ein Trend, der ganz individuell ist.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *