Neue Wohnungen an der Grenze

Mit Verzögerung entsteht in ­unmittelbarer Nähe zum Kongresspark auf dem früheren Güter-Entladeplatz der Bahn in der Heigerleinstraße die neue ARWAG-Wohnhausanlage „Frauenfeld-­Terrassen“ des ­Bauträgers MIGRA. Die ­geförderte Anlage an der Grenze zum 17. Bezirk bietet eine hervorragende Infrastruktur mit Supermarkt, Öffi-Anbindung, Bad und Parkflächen. Es entstehen 79 geförderte Mietwohnungen, davon 26 Smart-Wohnungen, und 46 Eigentumswohnungen. Beim Spatenstich dabei BV Prokop, Pfeffer und MIGRA-GF Petritz (Bild).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.