Neuer Glanz für altes Grätzel

In den kommenden Jahren wird das Gründerzeitviertel rund um die Gräffergasse umgestaltet. In dem Viertel, das sich über Sandleitengasse und Wattgasse fast bis zum Sportklub-Platz erstreckt, gibt es fast ausschließlich private Mietshäuser. Die geplanten Sanierungen werden großteils aus Mitteln des Wohnfonds Wien gefördert. An diese Förderungen sind allerdings Auflagen gebunden – etwa jene, dass die Miete für die nächs­ten zehn Jahre nicht erhöht werden darf.

Im Frühjahr 2011 wird mit Arbeiten im Bereich östlich der S45-Bahntrasse begonnen. Neue Bäume und Grünräume sollen das Gebiet zusätzlich aufwerten. Der Entwurf für die Blocksanierung sieht im Grätzel Ferchergasse, Gilmgasse und Schadinagasse eine Straßenumgestaltung und 26 neue Parkplätze vor. Im gesamten Gebiet kommt eine Tempo-30-Zone und die Verkehrsüberwachung wird erhöht. Zudem sollen die Schadinagasse sowie die Halirschgasse als Einbahnen geführt werden. Entsprechende Anträge wurden bei der MA 46 bereits eingereicht.

  • Adresse: Gräffergasse, 1170 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *