Neuer Stadtteil für 9. Bezirk

"Derzeit stellt das 24 Hektar große Gelände der WU und des Franz-Josefs-Bahnhofs (rund acht Prozent der Bezirksfläche, Anm.) eine Zäsur dar, die das Wohngebiet Lichtental vom Wohngebiet Spittelau und vom Donaukanal trennt. Mit der Absiedlung der WU ergibt sich die Möglichkeit, diese Trennung zu überwinden und eine neue attraktive Verbindung der Bezirksteile zu schaffen“, freut sich Lindenmayr im Gespräch mit dem WIENER BEZIRKSBLATT. "Es geht um die Gestaltung eines attraktiven, modernen Stadtteils mit einem ausgewogenen Mix aus Arbeit, Wohnen, Bildung, Einkaufen und Freizeit. Zudem sollen neue Grün- und Freiflächen geschaffen und die Wünsche der Bevölkerung umgesetzt werden", fordert der SPÖ-Bezirksvorsitzende.

"Die Haushaltsbefragung vom Sommer 2010 ergab, dass die Alsergrunder eine bessere Architektur und Infrastruktur, vor allem aber auch – etwa durch neue Gehwege – mehr Durchlässigkeit für das Areal wünschen", so Lindenmayr.

  • Adresse: Julius Tandler-Platz, 1090 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *