donau_Kanal

Neuer TV-Sender für Osten Österreichs

Seit 5. September 2016 ist der regionale TV-Sender Donau Kanal On Air. Der Sender versorgt den Osten Österreichs auf Kabelplus Sendeplatz 53, im Internet und auf den sozialen Medien mit aktuellen Berichten über regionale Ereignisse und Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kunst und Kultur. Das Motto der beiden Sendungsmacher Benjamin Mühlbacher und Herbert Wagner ist: TV total lokal – wir sind dort, wo in der Region etwas passiert.

Auf Servicethemen und die Förderung österreichischer Musik wird ein spezieller Fokus gerichtet, wie auch der Titel “So klingt Österreich” zeigt, bei dem Vertreter der österreichischen Musikszene mit aktuellen Videos vorgestellt werden. Die ersten Beiträge waren über “China Magic” auf der Wiener Donauinsel, den “Tag des Sports” in Mödling und auch die Ausstellung “Die Gartenmanie” der Habsburger im Kauserhaus Baden.

Multichannel-Konzept

Der Sender bedient sich des Multichannel-Konzepts, das heißt, dass im TV, im Internet und in den sozialen Medien das Programm parallel läuft. Die Beiträge, die über Kabelplus gezeigt werden, werden in den Web 2.0 Kanälen zeitgleich veröffentlicht. Die momentan halbstündige Sendeschleife läuft auch auf www.donaukanal.tv. Eine Erweiterung auf eine einstündige Sendung, sowie die Einspeisung in das A1 Kabelnetz ist im Herbst geplant. Donau Kanal wird über Kooperationen mit Gemeinden, Vereinen und Veranstaltern finanziert.

Profis im regionalem Bereich

Benjamin Mühlbacher und Herbert Wagner, die Betreiber des Senders, haben bereits langjährige Erfahrung in der regionalen Berichtserstattung. Benjamin Mühlbacher war schon Redakteur bei der NÖN und Kameramann bei N1-TV und Herbert Wagner hat als Redakteur beim ORF NÖ, dem Mema-TV Steiermark und der NÖN gearbeitet. Ergänzt wird das Team durch Helmut Lebisch, ehemaliger Chefredakteur von N1-TV, als Konsulent.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *