Neues Leben im Fasanviertel

Der Verein will mit neu begrünten Flächen, Kooperationen mit Bildungseinrichtungen und durch die Zusammenarbeit mit der Gebietsbetreuung Impulse setzen. So wollen die Anwohner der Kleistgasse dafür sorgen, dass wieder mehr Geschäfte in die über 60 leeren Ladenlokale des Grätzels einziehen und die Lebens- und Wohnqualität wieder deutlich besser wird. Mit diesen Plänen ist es dem Verein schon vor der Gründung gelungen, prominente Interessenten und Unterstützer aus Politik und Kultur für sich zu gewinnen.

Mit der konstituierenden Versammlung am 18. Jänner soll der nächste Schritt gesetzt werden. Ein Vereinslokal soll zur zentralen Anlaufstelle werden, auch ein Kommunikations- und Veranstaltungszentrum für die Grätzlbewohner ist geplant. So will der Verein weitere Menschen im Grätzl dafür gewinnen, aktiv zu werden und sich an der Wiederbelebung der Kleistgasse zu beteiligen.

  • Adresse: Kleistgasse, 1030 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *