Neues Zuhause für Giraffen

Ein großer, heller Wintergarten, der den Giraffen in der kalten Jahreszeit viel mehr Bewegungsraum bieten wird: Das wird das Kernstück der neuen Giraffenanlage im Tiergarten Schönbrunn. Die Grobplanung ist abgeschlossen. Mit dem Umbau wird Anfang nächsten Jahres begonnen. Nun ist auch das Übergangsquartier fix, in dem die Giraffen während der etwa zweijährigen Bauzeit wohnen werden. Weit müssen die vier Tiere nicht übersiedeln. In unmittelbarer Nähe des Tiergartens, auf Schönbrunn-Gelände, wird gerade der vorübergehende Stall gebaut. Das Freigehege befindet sich auf einer angrenzenden Wiese der Maria-Theresien-Kaserne.

Das Giraffenhaus im Tiergarten stammt aus dem Jahre 1828 und ist die einzige Anlage im historischen Bereich, die noch nicht erneuert wurde. Mit dem wintergartenähnlichen Zubau wird die Innenanlage für die Tiere 440 Quadratmeter groß sein. Damit wird sie mehr als drei Mal so groß wie die jetzige sein. Auch die Freianlage wird vergrößert und wird den Giraffen auf 1.500 Quadratmetern mehr Platz zum Herumstreifen bieten. Highlight für die Besucher wird eine Galerie sein, von der aus sie die bis zu fünf Meter hohen Tiere auf Augenhöhe beobachten werden können.

  • Web: http://
  • Adresse: Tiergarten Schönbrunn, 1130 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *