Novomatic spendet 10.000 Euro für “Sophie”

Der SOPHIE-BildungsRaum für Prostituierte ist eine Einrichtung der Volkshilfe Wien. Sein Ziel ist es, die Handlungsspielräume von Sexarbeiterinnen inner- und außerhalb der Sexarbeit zu erweitern. Die Beratungen werden anonym und kostenlos angeboten. Regelmäßig macht SOPHIE auch Streetwork an den Arbeitsplätzen der Frauen. Die Einrichtung finanziert sich durch öffentliche Förderungen der Stadt Wien und des Bundes sowie durch Spenden. Als Anerkennung der mehr als zehnjährigen Arbeit von SOPHIE hat Novomatic-Geschäftsführer Harald Neumann in den Räumlichkeiten der Bezirksvorstehung von Rudolfsheim-Fünfhaus einen Scheck im Wert von 10.000 Euro übergeben. "Diese großzügige Spende ermöglicht uns, weiterhin Sexarbeiterinnen zu informieren, zu beraten, zu unterstützen – auch auf dem Weg der aufsuchenden Betreuung", bedankt sich SOPHIE-Leiterin Eva van Rahden.