Odeon Musik III

Im Zentrum des einwöchigen Festivals OdeonMusik III stehen diesmal zwei Konzerte der Neuen Vocalsolisten Stuttgart mit dem Vienna Saxophonic Orchestra. Zu hören sind Uraufführungen sowie österreichische Erstaufführungen von Werken von Clemens Gadenstätter, Luigi Nono, Salvatore Sciarrino, Luciano Berio, Andreas Dohmen, Thierry Alla und Carlo Gesualdo da Venosa. Die ersten beiden Festivalabende schließen an den Stummfilm-Musik Schwerpunkt im Herbst an und bieten ein verdichtetes Programm von WienSchnittBild. Den Abschluss von OdeonMusik III bildet ein Doppelkonzert mit zwei Präsentationen der neu erschienenen CDs loew 020 (Burkhard Stangl – „Hommage a moi“) und loew 021 (Josef Novotny – „Travel Alert“).
Das theatrale Ambiente des vielschichtigen Odeon-Saales ermöglicht unterschiedlichste musikalische Blickwinkel und Zugänge. Die im Rahmen der Reihe OdeonMusik II in Form von drei Abenden vorgestellte Reihe WienSchnittBild mit Stummfilmen aus den 20er Jahren und Wiener Musik der Gegenwart – von Song-Tableaus über Kaffeehausjazz bis zu elektronischer Musik – wird nun in einer neuen Version für einen Abend präsentiert. (01. & 02.03., 18:00)

Eine Uraufführung und eine österreichische Erstaufführung zweier Madrigale des österreichischen Komponisten Clemens Gadenstätter nach Texten von Lisa Spalt sowie zwei Werke Salvatore Sciarrinos – seine 12 Madrigale sowie „La bocca, i piedi, il suono“ für 100(!) Saxophone und vier Solisten – bilden den musikalischen Schwerpunkt der beiden Abende mit den Neuen Vocalsolisten Stuttgart mit dem Vienna Saxophonic Orchestra. Präsentiert werden auch die Gesualdo-Madrigale in einer speziell für den Raum des Odeons entwickelten Bearbeitung für acht Saxophone der „Sequenza VIIb“ von Luciano Berio, das zuletzt selten zu hörende Meisterwerk „La Fabbrica Illuminata“ von Luigi Nono sowie Kompositionen von Thierry Alla und Andreas Dohmen. (03. & 04.03., 20:00)

Den Abschluss der Woche bildet ein Doppelkonzert mit CD und DVD Präsentationen. Burkhard Stangl´s CD „Hommage a moi“, als Mehrfach CD mit DVD und Buch (edition echoraum) veröffentlicht, wird von der Aufführung eines seiner Ensemblestücke aus der neuen CD (loew 020 + edition echoraum) begleitet. Anschließend stellt Josef Novotny seine neue CD/DVD „Travel Alert“ im Rahmen eines Konzertes mit Filmpräsentation vor (loew 021).
Josef Novotny spielt ein Solostück für elektroakustischen Flügel und die Bearbeitung eines Orgelstücks in der Trioformation mit seinen langjährigen Wegbegleitern Burkhard Stangl und Hannes Löschel. Das zum Klavierstück entstandene Video von Johannes Novohradsky – unter Anderem in den Räumen des Odeon gedreht – wird dazu ebenso zu sehen sein wie ein für das Orgelstück produziertes Video von Andreas Reinhardt und Nana Schulz.
Das Finale des Abends bildet die Uraufführung eines Puppentrickfilms von Nana Schulz mit der verkleinerten Version des Josef Novotny in der Hauptrolle. (05.03., 18:00)

OdeonMusik III
01. – 05.03.2011

Ort: ODEON Theater
Taborstraße 10, 1020 Wien
www.odeonmusik.at

Kartenreservierung
Tel.: (01) 216 51 27, Fax:+43 1 216 51 27-22
e-mail: buero@odeon-theater.at

  • Adresse: Taborstraße 10, 1020 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *