Offener Bücherschrank in Neubau

Seit wenigen Tagen steht an der Ecke Zieglergasse/Westbahnstraße der erste „offene Bücherschrank" im Bezirk. Das System ist einfach – jeder, der Lust hat, kann ein Buch entnehmen und jeder, der will, kann seine Bücher dort abgeben. Dafür ist keine Anmeldung erforderlich, das „Geben und Nehmen" ist völlig gratis. „Im Laufe der Zeit sollte sich das Geben und Nehmen ausgleichen, der Schrank sollte sich dann quasi autark füllen", erhofft sich Frank Gassner, der Initiator dieses Projekts. Die Idee ist übrigens nicht neu, in vielen anderen Städten wurden bereits ähnliche Projekte erfolgreich in die Tat umgesetzt. Der Schrank ist von zwei Seiten zu öffnen und bietet Platz für rund 250 Bücher. Er steht etwas schief. Mit Absicht, um damit einen besseren Witterungsschutz zu erreichen. Übrigens werden die neu eingestellten Bücher regelmäßig mit einem Aufkleber versehen, damit sie nicht gegen Geld verkauft werden können.

  • Adresse: Westbahnstraße 42, 1070 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *