Once More Unto the Breach!

“Once more unto the breach, (dear friends, once more)” (dt: Noch einmal
stürmt, noch einmal, liebe Freunde!) lässt William Shakespeare den englischen
König Heinrich den V. im gleichnamigen Drama anlässlich der Belagerung der
französischen Stadt Harfleur zu seinen Truppen sagen.

“Once More Unto the Breach” ist zugleich der Titel eines Stückes des am 23.
Dezember 1957 geborenen US-amerikanischen Komponisten Stephen Melillo. Melillo
studierte, nachdem er ursprünglich Physik inskribiert hatte, Musik in Boston
und New York. Neben 900 Werken für verschiedene Ensembles und Stilrichtungen
trat er auch als Komponist für Computerspiele (Nintendo, Sega, IBM) in
Erscheinung. Im Werk Melillos spielt die Verbindung von Musik und
Naturwissenschaft/Mathematik eine große Rolle, in einigen seiner Werke
verarbeitet er etwa die Fibonaccireihe kompositorisch.

Neben “Once More Unto the Breach” erklingt im ersten Teil des Konzerts für Sie
die populäre Ouvertüre zur “Fledermaus” (Johann Strauß Sohn), Inbegriff der
Wiener Operette. Kammermusikalisch musiziert wird schließlich in der
“Ouvertüre für Harmoniemusik” von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Der zweite Teil des Konzerts ist der 3. Symphonie des US-amerikanischen
Komponisten James Barnes (geb. 9. September 1949) gewidmet. Barnes lehrt seit
dem Jahre 1977 an der Universität von Kansas Instrumentation und Komposition.
Seine zahlreichen Werke wurden vielfach ausgezeichnet und werden von
Orchestern auf der ganzen Welt gerne aufgeführt. Die 3. Symphonie ist wie
keines seiner übrigen Werke von persönlichen Gefühlen geprägt. Barnes nahm die
Arbeit an der Sinfonie kurz nach dem Tod seiner kleinen Tochter Natalie auf.
Diese persönliche Tragödie spiegelt sich in der Musik wider: Beginnend mit
tiefster Verzweiflung über den Tod, gefolgt von einem ironischen Scherzosatz,
malt Barnes im dritten Satz ein Bild, wie das Leben Natalies wohl
weitergegangen wäre und führt zuletzt im vierten Satz zu reiner Freude über
Geburt und Leben.

Dirigent: David Hojer

Im Anhang zu dieser Email können Sie das Plakat zum Konzert betrachten.

Karten sind bei oeticket unter 01 96096 bzw. unter http://www.oeticket.com/portal/de/konzerte/klassik/once_more_unto_the_breach/65083/
erhältlich.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei diesem Konzert begrüßen zu dürfen!

Die Akademische Bläserphilharmonie Wien
www.blaeserphilharmonie.at

  • Adresse: Karlsplatz 13, 1040 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *