Opernfestival im Schlosstheater Laxenburg

Im Vorjahr gelang es „Teatro Barocco“-Intendant Bernd R. Bienert, mit der Originalinszenierung von Mozarts „Le nozze di Figaro“, das 1753 von Maria Theresia in Schloss Laxenburg erbaute kaiserliche Opernhaus zu neuem Leben zu erwecken. Heuer steht von 9. bis 19. März im Rahmen des „Festival Teatro Barocco“ an diesem historischen Aufführungsort wieder ein Höhepunkt im Schaffens W.A. Mozarts in Originalinszenierung auf dem Programm. Die Premiere findet am 9. März um 18 Uhr mit der Oper „Così fan tutte“ von W. A. Mozart statt. Darüber hinaus ist im Rahmen des Festivals auch „Piramo e Tisbe“ von von J. A. Hasse zu sehen.


  • Vorstellungen „Così fan tutte“:
    11., 12., 18., & 19. 3. 2017 (16 Uhr)
    9., 14. & 16. 3. 2017 (18 Uhr)
  • Vorstellungen „Piramo e Tisbe“:
    15. & 17.3.2017 (18 Uhr)
  • Tickets: www.teatrobarocco.at oder +43 (0)699 – 1839 69 69
Alan Lacuin

„Così fan Tutte“: Wolfgang Holzmair als Don Alfonso © Alan Lacuin

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.