Orang-Utan Nonja hilft Artgenossen in Borneo

Die Fotos wurden auf Leinwand gedruckt und von Nonja auf der Rückseite per Daumenabdruck signiert. Der Erlös kommt einer Rettungsstation für Orang-Utans in Borneo zugute, die von der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten“ finanziert und betreut und vom Verein der Freunde des Tiergarten Schönbrunn unterstützt wird. In dieser Station werden verletzte, misshandelte oder von Privatleuten konfiszierte Orang-Utan-Waisen gesund gepflegt und auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. "Orang-Utans sind stark gefährdet und kommen nur noch im Norden Sumatras und auf Borneo vor. Man schätzt, dass es in freier Wildbahn nur noch rund 20.000 Tiere gibt", sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.
 
Selbstporträts, Schnappschüsse von ihren Artgenossen und Aufnahmen von ihrem Gehege: 155 Fotos von Nonja wurden seit Dezember des Vorjahres auf ihrer Facebookseite veröffentlicht. Über 80.000 Freunde aus aller Welt bestaunen und kommentieren die Schnappschüsse der Affendame. "Wunderbare Fotos" schreibt Anny aus Uruguay, "Die Welt mit den Augen eines Affen sehen – ich liebe es" postet Holly aus den USA, "Meine Partyfotos sind oft nicht besser" kommentiert Torgny aus Schweden ein verwackeltes Foto. Für Nonja ist das Fotografieren mit der Samsung ST1000 ein Beschäftigungsprogramm, mit der Versteigerung ihrer Fotos hilft das Orang-Utan-Weibchen nun indirekt ihren Artgenossen auf Borneo. 
 
Schönbrunner Tiergarten-Gesellschaft m.b.H
Maxingstraße 13b, 1130 Wien
Email: presse@zoovienna.at
Tel: +43 1 8779294 – 242 (Barbara Feldmann)
                    oder – 260 (Johanna Bukovsky)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *