Ordnung hinterm Bauzaun

Wohl jeder kennt die Ärgernisse, die mit Baustellen im öffentlichen Raum einhergehen. Abgesehen von Lärmbelästigung in Abend- und Nachtstunden gibt es immer wieder Beobachtungen, dass nicht gearbeitet wird, die Fläche der Baustellen plötzlich wächst oder etwa Privat-Pkws darin abgestellt werden.


All diesen Beschwerden, die schon bisher von aufmerksamen City-Bewohnern an die Bezirkspolitiker herangetragen wurden, kann nun auch entsprechend nachgegangen werden. „Die Kontrolle der Baustellen gehört laut Straßenverkehrsordnung zwar zu den Aufgaben der Polizei, jetzt kann aber die MA 46 unterstützen und verstärken“, berichtet SP-Gemeinderat Georg Niedermühlbichler. Er besuchte Harald Rauscher von der MA 46 bei einem Einsatz in der Reichsratsstraße. „Eigene Teams mit Experten der MA 46 greifen ab sofort rigoros durch, wenn künstlich in die Länge gezogene Baustellen die Anrainer unnötig Parkplätze kosten oder als Werbefläche zweckentfremdet werden.“

Jeder kann Baustellensünder melden: Infoline Straße und Verkehr 01/955 59

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *