Pandanachwuchs ist ein Bub

Da das Kind eine Zeit lang auf der Brust seiner Mutter Yang Yang lag, konnten Zoologen über die Seitenklappe der Wurfbox das Geschlecht erkennen.

Das noch namenlose Pandakind ist ein Monat alt, so groß wie ein Meerschweinchen, blind und wiegt etwa 1200 Gramm. Die Entwicklung des Kindes erfolgt problemlos – die Mutter umsorgt es gut und wärmt es. 

Der Name des Jungtieres wird nach chinesischer Tradition erst nach frühestens 100 Tagen feststehen – so wie bei dem älteren Pandajungtier Fu Long wird mit den chinesischen Vertragspartnern der Name gemeinsam abgesprochen. Genau wie vor 3 Jahren wird wahrscheinlich ein Onlinevoting stattfinden.

  • Adresse: Tiergarten Schönbrunn, Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *