Pandas bleiben im Tiergarten Schönbrunn

Tiergarten-Direktorin Dagmar Schratter ist es bei Verhandlungen mit der Pandastation Wolong in China gelungen, einen neuen Leihvertrag für die beiden Pandas für weitere 10 Jahre abzuschließen. Für den Tiergarten geht damit ein Herzenswunsch in Erfüllung.

"Die Haltung Großer Pandas ist der Traum vieler Zoos. Derzeit gibt es sie nur in vier Zoos in Europa und es ist für uns eine große Ehre, dass China uns die beiden Tiere weiterhin anvertraut. Die Besucher und natürlich auch die Mitarbeiter haben sie sehr ins Herz geschlossen und sie sind ein Aushängeschild für den Tiergarten", sagte die Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Pandas in freier Wildbahn sind vom Aussterben bedroht. Nur noch 1.600 Pandas leben in den Bergwäldern Chinas. Deshalb unterstützt der Tiergarten Projekte zum Schutz dieser Tiere. Dazu zählt auch die Ausbildung des Personals für die Naturreservate und die Grundlagenforschung die der Tiergarten gemeinsam mit anderen Instutitionen betreibt.

Ein weiterer wichtiger Punkt dabei ist die Erhaltungszucht in den Tiergärten, zu der das Pandabärchen mit den Geburten von Fu Long und Fu Hu einen wichtigen Beitrag geleistet hat. „Große Pandas in Zoos tragen nicht zuletzt dazu bei, dass Menschen weltweit diese schützenswerte Tierart ins Herz schließen und mit persönlichem Engagement und Spenden zu ihrem Schutz und Überleben beitragen“, so die Tiergartendirektorin.

  • Adresse: Maxingstraße 13b, 1130 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *