PARCOURS III – Menschen, Hunde, Städte

4., 5. Oktober 2012
1220 Wien, aspern Seestadt, altes Flugfeld

http://PUBLIK.aspern-seestadt.at
www.facebook.com/aspern.DieSeestadtWiens

In seinem jährlich sich erneuernden Format PARCOURS setzt der Performer und Choreograph Daniel Aschwanden die 2009 begonnene künstlerische Forschungsarbeit im urbanen Entwicklungsgebiet von aspern Die Seestadt Wiens fort. PARCOURS III ist dabei buchstäblich auf den Hund gekommen: Ausgangsort von performativen Erkundungen, von Installationen und sozialen Interaktionen ist ein Hundesalon in der FABRIK PUBLIK, dem temporären Holzpavillon am PUBLIK-Areal in aspern Seestadt.

Hundefriseurinnen kreieren dort ein Schönheits- und Wellness-Retreat für Hündinnen und Rüden. Daniel Aschwanden absolviert als Hund unter Rettungshunden des „project canis“ die Choreografien der Unterordnungsprüfung. Eine begehbare Installation erzählt in Form eines Oral History Archives lokale Hundegeschichten. Eine Hundefotografin portraitiert vor Ort die Lieblinge der BesucherInnen. Und die Chihuahas Fidelo und Soleil präsentieren am Laufsteg, was Hund diese Saison trägt.

Das Programm im Detail:

Donnerstag, 4. Oktober 2012, ab 18:00 Uhr
Hundesalon: Margarita Molina de Huber, Jacqueline Rommel
Hundefotografin: Karolina M. Gruschka
Installation: Daniel Aschwanden / Oral History Archive: Lokale Hundegeschichten

Kostenloser Shuttlebus:
U2 Aspernstraße – aspern Seestadt, altes Flugfeld: 17:15 und 17:45 Uhr
aspern Seestadt, altes Flugfeld – U2 Aspernstraße: 21:30 und 22:00 Uhr

Freitag, 5. Oktober 2012, ab 16:00 Uhr
Hundesalon: Margarita Molina de Huber, Jacqueline Rommel
Hundefotografin: Karolina M. Gruschka
Installation: Daniel Aschwanden / Oral History Archive: Lokale Hundegeschichten
19:00 Uhr: Performance Daniel Aschwanden und Rettungshunde „project canis“

Kostenloser Shuttlebus:
U2 Aspernstraße – aspern Seestadt, altes Flugfeld: 15:15 und 15:45 Uhr
aspern Seestadt, altes Flugfeld – U2 Aspernstraße: 21:30 und 22:00 Uhr

  • Adresse: Schanze, 1220 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *