Parkplätze für Döblinger

Zuerst erliegen viele Wohnungsuchende dem Förderlockruf – rund 70.000 Euro pro Familie – aus Niederösterreich und ziehen ins Umland. Dann ist pendeln angesagt und an den Stadteinfahrten kollabiert der Verkehr. So auch in Döbling. Im Nahbereich der S- und U-Bahn-Stationen in Heiligenstadt und Oberdöbling kämpfen die Anrainer um einen Parkplatz. Die Einführung eines Parkpickerls würde hier Abhilfe schaffen.

"Wenn es am Ende der Diskussion eine gescheite Lösung gibt, dann werden die Döblinger darüber entscheiden?– und nicht der Tiller“, erklärt auch der Döblinger Bezirkschef im Gespräch mit dem WIENER BEZIRKSBLATT. Falls das Pickerl nur in Teilbereichen des Bezirks eingeführt werden sollte, müssten laut Tiller alle Bezirksbewohner befragt werden. "Weil ja die, die neben der Zone wohnen, die Auswirkungen durch die Parkplatzflüchtlinge zu spüren bekommen.“ Für SP-Gemeinderat Franz Ekkamp ist es wichtig, dass es schnell zu einer Entscheidung aller westlichen Bezirke kommt und ganz Döbling das Parkpickerl erhält.

  • Adresse: Gatterburggasse, 1190 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *