Passionskonzert

H. Schütz: Musikalische Exequien
J. S. Bach: Jesu, meine Freude
S. Knüpfer: Erforsche mich

19: 30 Uhr Pfarrkirche Breitenfeld

Zur Einstimmung auf die Karwoche präsentiert der coro siamo in seinem diesjährigen Passionskonzert barocke Begräbnismusiken aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Im Mittelpunkt stehen dabei die sogenannten „Musikalischen Exequien“ des deutschen Barockkomponisten Heinrich Schütz für sechs Solo-Stimmen, Chor und Basso continuo. Weiters wird Johann Sebastian Bach’s Motette „Jesu meine Freude“ zu hören sein, die gewiss zum Höhepunkt ihrer Gattung gehört. Eine wahre Rarität ist auch die doppelchörige Motette „Erforsche mich, Gott“ von Sebastian Knüpfer, einem Vorgänger Bach’s an der Thomaskirche zu Leipzig.

Leitung: Florian Maierl

Solisten: Nathalie Pena-Comas, Sopran
Katharina Tschakert, Sopran
Monika Schwabegger, Alt
Florian Ehrlinger, Tenor
Holger Kristen, Tenor
Johannes Schwendlinger, Bass
Tena Novosel, Orgel
Maximilian Ölz, Kontrabas

www.corosiamo.at

  • Adresse: Florianigasse 70, 1080 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *