Peter Autengruber und Johannes Sachslehner präsentieren „Landkarten der Erinnerung“, Pichler

Wie ging die Erste Republik mit der habsburgischen Vergangenheit um? Wie steht es um österreichische Schicksalsorte wie Schattendorf? Und wie um verdrängte oder vergessene Ereignisse wie das Massaker an jüdischen Zwangsarbeitern beim Kreuzstadel in Rechnitz? Die Historiker Peter Autengruber und Johannes Sachslehner diskutieren Schlüsselfragen der Erinnerungskultur an Hand von praktischen Beispielen, insbesondere von Straßennamen,Parks und Denkmälern.Besonderes Augenmerk wird auf den Umstand gelegt, dass es eine Erinnerungskultur der Sieger und der Besiegten gibt.

Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt frei!

  • Adresse: Landstraßer Hauptstraße 2A, 1030 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *