Pilzsporen terrorisieren Allergiker

 

Aber jetzt kommt noch ein Feind von Allergikern hinzu: die Pilzsporen. 

Schwammerl im Anflug

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass in einem Kubikmeter Luft bis zu 10.000 Pilzsporen schwirren.
Champions, Trüffel aber auch Schimmelpilze gelangen in die Lunge und lösen dort Allergien aus.
In den Süden flüchten ist keine gute Idee – denn dort dauert die Pollensaison bis Oktober.

In einem Drittel der Fälle führt Heuschnupfen zu Asthma

Häufig kommt es vor, dass eine Allergie falsch diagnostiziert wird. Wenn ein so genannter Sommerschnupfen länger als eine Woche anhält oder immer wieder kommt, bitte unbedingt den Arzt oder ein Allergiezentrum aufsuchen und einen Test machen. Test und online-Terminvereinbarung bietet etwa das Floridsdorfer Allergiezentrum an.

Infos dazu unter: http://www.faz.at

Was hilft?

Arzneimittel wie Antihistaminika können die akuten Beschwerden lindern und Anti-Allergie-Impfungen in Tablettenform helfen dem Körper gegen diverse allergische Attacken immun zu werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.