Pleitegeier über Martinschlössl

Der Pächter des Restaurants „Martinschlössl“ in der Martinstraße 18 (Währing) hat einen Insol­venzantrag gestellt. Eine teure Sanierung und Personalprobleme sollen die Schwierigkeiten der „Zunftig Gastronomie GmbH“ verursacht haben. Das Gebäude sowie Vereinsräumlichkeiten und ein Studentenheim sind Eigentum der katholischen akademischen Studentenverbindung „Rhaeto-Danubia“. Diese Verbindung ist keine rechte „Burschenschaft“ und war in der Nazizeit sogar verboten! Auch hat die Insolvenz mit der Verbindung nichts zu tun. Vermutlich wird im Dezember ein neuer Pächter gesucht. Die erste Gläubigerversammlung fand am 21. Dezember dieses Jahres statt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.