Polizeiinspektion Hufelandgasse bleibt

Die Wachzimmerschließungen im Rahmen des neuen Wiener Sicherheitskonzepts haben für viel Unmut gesorgt.

Wichtige Anlaufstelle

Ganz anders ist die Situation in Meidling: Bezirksvorsteherin Gabi Votava hat sich für den Erhalt der Polizeiinspektion Hufelandgasse eingesetzt – und zwar mit Erfolg. „Die im Meidlinger Amtshaus befindliche Polizeiinspektion Hufelandgasse liegt an der Achse zweier U-Bahn-Linien, der West- und Südautobahn sowie des West- und Hauptbahnhofs und ist damit Anlaufstelle für Tausende. In ihrem Einzugsgebiet liegen mehrere Schulen, Kindergärten und verschiedene andere große Einrichtungen, die täglich viele Menschen besuchen. Kein Wunder also, dass dieses Wachzimmer von der Belastung her als Nr. 17 von knapp hundert Wiener Wachzimmern rangiert. Trotzdem wurden immer wieder Schließungspläne kolportiert“, erklärt die Bezirkschefin.


Aber das Wachzimmer bleibt und Votava hat im Namen der Meidlinger Bürgermeister Michael Häupl und seinem zuständigen ­Bereichsdirektor ein „aufrichtiges Dankeschön!“, zukommen lassen.

  • Adresse: Hufelandgasse 4, 1120 Wien