Präsidentenvilla ist nur noch Baugrube

Die letzten fünf Jahre schon verfiel die ehemalige Präsidentenvilla, in der vier Bundespräsidenten residierten. Jetzt erinnert nur noch ein Haufen Schutt an die einst repräsentative Funktion der Villa auf der Hohen Warte. 2007 verkaufte die Bundesimmobiliengesellschaft die rund 10.000 m2 große Liegenschaft?– Wohnhaus und Nebengebäude haben 450 m2 Wohnfläche – an die "EPAM Immobilien Gesellschaft“. Da das Gebäude nicht denkmalgeschützt war, betrachtete man die Sanierung als unrentabel. Dem Vernehmen nach sollen auf dem Grundstück in nobler Lage 50 Luxuswohnungen gebaut werden. Zu den Details hüllt sich der Bauträger in Schweigen. Auch der Anwalt, der die EPAM vertritt, war bis Redaktionsschluss für keine Stellungnahme erreichbar. Nach Franz Jonas, Rudolf Kirchschläger und Kurt Waldheim wohnte hier zuletzt Thomas Klestil, der 2004 verstarb. Bundespräsident Heinz Fischer blieb in seiner Wohnung in der Josefstadt.

  • Adresse: Hohe Warte, 1190 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *