Projekt Mariahilferstraße gestartet

Seit Wochen gehen rund um das Thema die Wogen hoch. Nun ist es so weit. Diesen Freitag hat der Testbetrieb für das Verkehrskonzept der neuen Mariahilferstraße begonnen. Im Kerngebiet zwischen Kirchengasse und Andreasgasse übernehmen ab jetzt in der so genannten Fuzo die Fußgänger die Oberhand. Autos sind in diesem Straßenabschnitt gänzlich unerwünscht. Radfahrer dürfen jedoch weiterhin queren.

In den Randbereichen wurden Begegnungszonen eingerichtet, in welchen sich die Verkehrsteilnehmer unter gegenseitiger Rücksichtnahme die Fahrbahn teilen sollen. Pkw müssen sich dabei an die eingeschränkte Geschwindigkeitsbegrenzung halten.

Vorerst weisen bloß Bodenmarkierungen und Schilder auf die neue Regelung hin. Der Testbetrieb wird einige Monate andauern. Die anschließende Evaluierung samt Bürgerbefragung soll dann über das endgültige Konzept ein Urteil fällen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *