Quallen in der Alten Donau harmlos

Ganz Wien stöhnt unter der Hitze. Ganz Wien? Nein. Es gibt auch Lebewesen die sich unter diesen Temperaturbedingungen erst richtig wohl zu fühlen beginnen. Kleine Süßwasserquallen sind derzeit vermehrt in der Donau gesichtet worden.

„Kein Grund zur Sorge“, versichert Lisbeth Rudy von der MA 45, gegenüber dem Wiener Bezirksblatt.

Im Gegenteil. Die knapp zwei Zentimeter großen Tierchen sind ein Indiz für außergewöhnlich hohe Wasserqualität. Sie entwickeln sich bei hohen Temperaturen aus winzig kleinen Süßwasserpolypen heraus und sind völlig ungefährlich.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *