Räuberbande verhaftet

Toller Erfolg für die Wiener Polizei: sie verhaftete eine Bande, die sich auf Überfälle auf betagte Wienerinnen spezialisiert hatte.  Einer aus fünf Personen bestehende Tätergruppe im Alter von 23 bis 39 Jahren konnten drei Bankanschlussraube sowie zwölf Halskettenraube im Großraum Wien zugeordnet werden. Die Gruppe ging in äußerst brutaler Weise gegen die 57 bis 91-jährigen Opfer vor und es kam zu teils schweren Verletzungen. Von den fünf Beschuldigten hatte keiner einen festen Wohnsitz in Österreich. Sie gaben im Zuge der Einvernahmen an, dass sie in preisgünstigen Unterkünften in Ungarn nächtigten und lediglich für die Straftaten mit dem PKW nach Österreich gefahren sind. Die Gesamtschadenssumme dieser Delikte beläuft sich auf ungefähr 15.000 Euro. Alle fünf mutmaßlichen Täter weisen einschlägige Vorstrafen in ihrem Heimatland auf. Sie befinden sich in Untersuchungshaft.

Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) zu möglichen weiteren Straftaten bzw. Hinweise zu sonstigen Tathandlungen dieser Personen werden an das Landeskriminalamt Wien Ermittlungsdienst unter der Telefonnummer 01/ 31310 DW 33800 erbeten.