Rainer Nikowitz liest aus Volksfest

Niederösterreich: Hier ist die Welt noch in Ordnung. Trotzdem hat Suchanek keine Lust, nach jahrelanger Abwesenheit von seinem Heimatdorf das Haus seiner Eltern zu hüten. Muss er aber. Gleich in der ersten Nacht wird er auf dem Balkon kiffend Zeuge einer Brandstiftung. Mit Todesfall. Die Frau vom Feuerwehrhauptmann war im Dorf nicht gerade beliebt – doch bei der einen Leiche bleibt es nicht. Und Suchanek kommt in Teufels Küche …

Der Satiriker und Kabarettist Rainer Nikowitz ist Kolumnist beim Wochenmagazin „profil“. Mit „Volksfest“ legt er seinen ersten Roman, einen schwarzhumorigen Österreich-Krimi vor.

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: € 5,-
Um Anmeldung bis 12. November wird gebeten.

  • Adresse: Kriemhildplatz, 1150 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *