Rasen frei am Ring!

Keine Autos in Wien?

In der Wiener Innenstadt wird die Hauptverkehrsader ganze 9 Stunden gesperrt sein – die Ringstraße wird also von 11-20 Uhr für Fußgänger begehbar sein. Zahlreiche Umwelt- und Klimaorganisationen picknicken auf Rollrasen unter dem Motto "Rasen am Ring". Die Fahrt in die Innenstadt soll aber nicht erschwert werden, sondern soll zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln geschehen. Um Alternativen zum Auto schmackhaft zu machen, bieten die Wiener Linien an, für ein Ticket (1,80€) den ganzen Tag gratis mit den Straßen-, U-Bahnen sowie Bussen zu fahren.

Trotzdem nicht staufrei!

Im Abendverkehr müssen sich Autofahrer wie im Vorjahr trotz des autofreien Tages auf zeitliche Verzögerungen einstellen, da Autofahrer den Ring ab der Operngasse auf der 2er Linie umfahren müssen. Speziell am Gürtel werden ebenso größere Staus erwartet. 

In der EU schon längst Brauch

Die Europäische Union will mit dem eintägigen Autoverzicht die Verantwortung für die Umweltverschmutzung,die ein Kraftfahrzeug verursacht, betonen. Wenn in einer Familie nur ein Mitglied ein Jahr auf das Autofahren verzichtet, soll sich der CO2-Ausstoß schon um 490kg pro PKW verringern. Mit Carsharing oder Fahrgemeinschaften können außerdem Schadstoffe und Lärm reduziert werden.

  • Adresse: Ringstraße, Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *